Hindenburgstr. 26 | 83646 Bad Tölz | Tel.: 08041 - 799 488 0 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gabriel-von-Seidl-Gymnasium Bad Tölz

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Besucher unseres Internetauftrittes,

ich begrüße Sie als Schulleiter des Gabriel-von-Seidl-Gymnasiums Bad Tölz ganz herzlich auf unseren Webseiten – insbesondere die Eltern unserer Neuzugänge in den fünften Klassen.

Allen Kindern unserer Schule wünsche ich ein schönes und erfolgreiches Schuljahr.

Unsere Schule und auch diese Internetseiten verfügen über ein reichhaltiges Angebot. Bitte nutzen Sie es ausgiebig.

Herzliche Grüße

Alexander Göbel, Schulleiter

Berichte

Bundesfinale der Schulen Mountainbike 2019

Gute Mannschaftsleistung der Mountainbiker vom Gabriel-von-Seidl-Gymnasium. 400 Schüler*innen kämpften am Tempelhofer Feld in Berlin nicht mit den "Rosinenbombern" sondern mit Ihren Bikes um die Deutschen Meistertitel im Mountainbike. In der Kombinationswertung aus Geschicklichkeit und Ausdauer konnten sich die Tölzer Schüler in einem starken Gesamtfeld gut behaupten. Die 11-12jährigen (Niklas Koloff, Samuel Mayer, Veit Kiener, Evan van den Hoonaard, Phil Wörle) schrammten knapp am "Stockerl" vorbei und belegten den 4. Platz. Auf dem 3. Platz landeten die Schüler Simon Potstada, Paul Glaeserner, Luca Weinhold, Jonas Zirngibl und Bernhard Reimann. Sie waren damit die beste Tölzer Mannschaft. Kai Thomas, Josa Zacharias und Kilian Guttenberger komplettierten die 13-15jährigen mit einem 12. Platz. Die "Großen" 15-17jährigen (Xaver Zirngibl, Felix Norzel, Pablo Grüber Zarate) konnten sich als "Amateure" unter vielen "Profis" einen guten 8. Platz sichern. Vielen Dank an die Betreuer und die Organisatoren der 1. Deutschen Schülermeisterschaft Mountainbike in BERLIN. https://m.youtube.com/watch?v=mpLC9KULeSk ---->

Wenn Pferde reden könnten…

Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin Pico, ein 20 Jahre alter, dunkelbrauner Wallach, der schon relativ viel kann und weiß und eigentlich gar nicht mehr in die Schule gehen muss! Aber meine Besitzerin Gisi Heilbronner hat sich mit der folgenden Aktion Anfang Juli einen Traum erfüllt, bei dem ich eine im wahrsten Sinne des Wortes „tragende“ Rolle gespielt habe:

Weil sie in der Klasse 7b – wie ihre Schüler – auch ein Referat halten sollte, über Pferde, versteht sich, kam sie auf die ungewöhnliche Idee, der Anschaulichkeit halber, mich mitzubringen. Nach einem knapp einstündigen Ritt von meinem Stall aus unter anderem durch die Marktstraße, die völliges Neuland für mich war, mir aber gefallen hat, sind wir auf den Pausenhof des Gabriel-von-Seidl-Gymnasiums geritten, wo schon die Klasse meiner Besitzerin und noch andere Schüler wie vereinbart gewartet haben. Viele hatten anfangs ganz schön Respekt vor meiner Größe von etwa 1,75 m, aber ich habe mich von meiner freundlich-entspanntesten Seite gezeigt und konnte deswegen schnell viele Menschen von meiner Harmlosigkeit überzeugen – selbst den Schulleiter Herrn Göbel!

Weiterlesen ...

Umwelttag 2019

Am Gabriel-von-Seidl Gymnasium Bad Tölz wird es in der letzten Schulwoche keinen „Friday for Future“, sondern einen „Wednesday for Future“ geben. Auf Initiative der Schülersprecher Anne Lenz, Quirin Hager und Elias Schuhmann, organisieren sie zusammen mit den Verbindungslehrern Elisabeth Willis, Ben Walz und Manuel Köpf einen Umwelttag für die ganze Schule. Die Themen Umwelt, Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden am Gabriel-von-Seidl-Gymnasium sehr ernst genommen und so soll ein Umwelttag für das Thema in der ganzen Schulgemeinschaft zusätzlich sensibilisieren.

An diesem Tag sollen sich alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften im weitesten Sinne dem Thema Umwelt und Nachhaltigkeit widmen.

Weiterlesen ...

Ticket nach Berlin gelöst

Mountainbiker vom Gabriel-von-Seidl Gymnasium qualifizieren sich für die Deutschen Schülermeisterschaft in Berlin

Zum Landesfinale der Schulen trafen sich die besten Mountainbike-Schulen Bayerns in Rappershausen. Über 350 Schülerinnen und Schüler aus 69 Schulen radelten bei gutem Wetter, auf anspruchsvoller Strecke durch Wald und Wiesen um den Titel. Das Gymnasium Bad Tölz qualifizierte sich auf der Ober-/Niederbayerischen Meisterschaft in Waldkraiburg mit drei Teams in verschiedenen Jungen-Wettkampfklassen. Damit waren sie schon mal eine der Schulen mit den meisten Teams am Start. Aber nicht nur das, sie konnten mit drei Teams auch ganz vorne mitmischen. Die Jungs in der Wettkampfklasse (WK) IV, das sind die Jahrgänge 2008/07, zeigten trotz ihres jungen Alters hohe Professionalität. Sie absolvierten die Geschicklichkeitsprüfungen, wie Balancieren in Reifen und auf einer Wippe, Hindernis mit beiden Rädern ohne Berührung überspringen und Holzklotz vom Boden aufheben und wieder absetzen, ohne große Schwierigkeiten und hatten damit kaum Strafzeiten für das Crosscountry-Rennen. Hier waren vorne die ersten Plätze schon bald klar. Als erster Starter vom Gymnasium Tölz war Niklas Koloff am Start, der als einer der Jüngsten in seiner Wettkampfklasse ein starkes Rennen fuhr und am Ende als Achter mit knapp einer Minute Rückstand auf seine mindesten ein Jahr älteren Konkurrenten ins Ziel kam. Alle weiteren Fahrer kamen in einem engen Feld erst weitere Minuten später durchs Ziel. Darin konnten sich auch Koloffs Teamkollegen, Veit Kiener, Evan Van den Hoonaard, Phil Wöhrle und Sammi Mayer behaupten. In der Schulgesamtwertung verpassten Sie am Ende mit Rang vier knapp das Stockerl. Sie können aber sehr stolz sein, denn Sie haben 14 Schulen hinter sich gelassen.

Weiterlesen ...

Neue Wege in die Zukunft

Universität Regensburg und das Gabriel-von-Seidl-Gymnasium Seite an Seite!

logo wege zukunftSchüler und Schülerinnen haben das Potential unsere Zukunft mit ihren Ideen und Idealen mitzugestalten - spätestens seit ihrem Einsatz für unser Klima ist das klar!

Damit die Energien der Schüler und Schülerinnen in unsere Gesellschaft einfließen können, arbeiten Schulen und Universitäten auf Augenhöhe und vereinen ihre Stärken im Dienste der Förderung naturwissenschaftlich besonders begabter Talente. Im Vordergrund steht dabei die Idee, diesen hochmotivierten Schüler und Schülerinnen einen Einblick in gesellschafts- und umweltrelevante chemische Fragestellungen unserer Zeit zu geben.

Weiterlesen ...

Gymnasiasten werden Deutscher Vizemeister und zweimal Dritter
„Wir hatten uns schon insgeheim einen Stockerlplatz mit unseren drei Teams erhofft“, berichtet Andi Polke, Sportlehrer und Betreuer vom Gymnasium Bad Tölz, „insbesondere da die bayerischen Teams schon im Vorfeld sehr stark eingeschätzt wurden und wir als Bayerische Vizemeister angereist sind.“
Aber einmal Deutscher Vizemeister und zweimal Dritter beim ersten Deuschlandfinale im Mountainbiken war für uns echt eine riesen Sensation. Unter anderem weil auch zwei sehr

starke Teamfahrer Moritz Rossner mit Gips am Arm und Luisa Gschwendner nicht am Wettkampf teilnehmen konnten.
Am vergangenen Wochenende wurden in Rappershausen/Rhön, erstmals die Deutsche Schülermeisterschaft im Mountainbiken der Schulen ausgetragen. Es waren 40 Teams aus Deutschland am Start. Das Gabriel-von-Seidl Gymnasium konnte sich mit den Teams in der Wettkampfklasse Jungen IV (Jahrgang 2006/05) , Mix III (Jahrgang 2004-02) und Jungen II (Jahrgang 2001/00)  beim bayerischen Landesfinale im Juli qualifizieren (wir berichteten). Pro Team werden aus maximal 5 Fahrerinnen und Fahrer die besten drei gewertet. Für die Schulmannschaftszeitwertung werden die Zeit vom Crosscountryrennen mit 8 Strafsekunden pro Fehler im Geschicklichkeitsparcour addiert.
Am Anfang kamen die Tölzer bei der Technikprüfung nicht richtig in Schwung: Einige Fehler im Parcour trübten die Stimmung ein wenig. Aber schon kurz darauf konnten sich alle gegenseitig wieder voll fürs anschließende Zeitrennen motivieren. „Vorteil war das „große“ Team vom Tölzer Gymnasium, die sich alle gegenseitig puschten“ berichtet Sportlehrer Hanno Fröhlich. Sie gaben alles im Crosscountry, um die Zeitstrafen gegenüber ihren Gegnern wett zu machen.
Alle verausgabten sich komplett bis zum Zielsprint, zeigten taktische Finessen bei der Renneinteilung und bei Überholmanövern, dass sie zum Ende extrem schnelle Zeiten fuhren.
Der Tölzer Simon Potstada (Jungen IV) erreichte die drittschnellste Zeit in seiner Wettkampfklasse, wobei die beiden schnelleren ein Jahr älter waren. Teresa Scheer (2002) war sogar schnellstes Mädchen in Ihrer Altersklasse und Luis Hofbauer kam als Fünfter in seiner Wettkampfklasse ins Ziel. Sie brachte Ihr Team damit fast ganz nach vorne.  
Wir waren alle extrem stolz und zufrieden über die abschließenden Mannschaftsplatzierungen: Jungen IV und II dritter Platz und Mix III Deutscher Vizemeister.
Trotzdem ist es schon verdammt Schade, dass wir viele Fehler beim Technikparcour gemacht haben, berichtet Emil Halm aus dem Team Jungen II. „Im Zeitrennen alleine wären wir sogar Zweiter gewesen.“ Ebenso fehlten den Jungen IV nur 5 Sekunden zum Vizemeister.
„Somit wird wohl in Zukunft noch mehr das Techniktraining im Mittelpunkt stehen“, lächelt Andi Polke stolz. Wir üben und trainieren im Herbst und Sommer wöchentlich im Wahlkurs Mountainbike am Gymnasium: Dazu sind interessierte Schülerinnen und Schüler immer herzlich eingeladen.
Wir wollen uns noch Bedanken bei RSS Umzüge und der Familie Mürnseer für die Ausleihe der Anhänger zum Transport der Räder, ohne die die Teilnahme an den Wettkämpfen mit so vielen Schülern kaum möglich wäre, sowie der Druckerei CrazyCompany aus Bad Tölz für die Bedruckung unsrer Teamtrikots.
Team:
Simon Jensen, Layana Reim, Sportlehrer Hanno Fröhlich, Luca Weinhold, Amelie Gschwendtner, Josa Zacharias, Moritz Roßner, Emil Halm, Luis Hofbauer, Simon Potstada, Luca Reim, Teresa Scheer, Max Kiefersauer, Xaver Zirngibl, Sportlehrer Andi Polke

 

Nicht vergessen:

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Hindenburgstr. 26 | 83646 Bad Tölz | Tel.: 08041-799 488 0 | Fax: 08041-799 488 400 | sekretariat@gymtoelz.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok